Make your own free website on Tripod.com

(Übersetzung der Grußbotschaft an die Kurdistan-Informationsveranstaltung am 19.12. im Kulturzentrum "Börse", Wuppertal anläßlich der Kirchenzuflucht der KurdInnen in der Gemarker Kirche)

PARTITO DEI COMUNISTI ITALIANI, COMITATO PROMOTORE NAZIONALE, COMITATO PROMOTARE NRW - FEDERAZIONE DI WUPPERTAL/ COORDINATORE ROBERTO MANTUANO



Freunde,

Ich danke Euch, daß Ihr mich zu dieser Veranstaltung eingeladen habt. Leider kann ich aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein.
Ich möchte dem Kurdischen Volk die Solidarität der Kommunistischen Partei Italiens zum Ausdruck bringen.Das kurdische Volk ist dasjenige Volk, dem jedes Recht abgesprochen wurde: das Recht auf eigenes Land, auf eigenen Kultur, das Recht auf die eigene Sprache, und oftmals das Recht auf das eigene Leben. Die türkischen Gefängnisse und auch die irakischen sind voll von Kurden, deren einzige Schuld es ist, Kurden zu sein. Wir italienischen Kommunisten verteidigen ein flüchtendes Volk, suchen eine politische Lösung in der kurdischen Frage. Heute sprechen alle über die Menschenrechte, aber wie viele respektieren diese?
Von Algerien bis Mexiko, von Kurdistan bis Europa verbreitet sich die Ausnutzung und die Brutalität gegenüber den Ärmsten und Glücklosen. Diese Menschen verlangen Gerechtigkeit, das Recht auf Stolz und das Recht auf Glück, aber die Schreie dieser Völker werden überhört. Wir müssen eine bessere Welt aufbauen - dafür müssen wir kämpfen: gegen Tyrannei, gegen Verfolgung.
Mit aufrichtigen Wünschen, daß dies in Erfüllung geht verbleibe ich,


Roberto Mantuano, PCI



Zurück zur AZ-Homepage
Stand: 19.12.1998